FRIGOVENT Luftschleieranlagen für Kühl- und Gefrierraumtüren
THERMOVENT Luftschleieranlagen für Betriebstüren und Fabriktore

Wie wird die optimale Luftmenge geregelt ?

Im Firmenschild auf der rechten Kappe der An-
lage befindet sich der Schraubstecker für den Handschalter bzw. für den Näherungsschalter und der Drehknopf zur Regelung der Luftmenge und Luftgeschwindigkeit.

 

Der Drehknopf ist bei einigen Modellen gesichert, so daß man ihn nur mit Hilfe eines Schrauben-
drehers verstellen kann.

Durch Drehen des Knopfes können Sie die Luftgeschwindigkeit stufenlos regeln.

Die Luftmenge strömt mit einer Geschwindigkeit von ca. 15 m/sec aus der Düse.

 

Die Geschwindigkeit verlangsamt sich je mehr sich der Luftstrom dem Boden nähert.

Wenn die Luftgeschwindigkeit zu gering ist, reicht der Luftstrom nicht bis zum Boden.

Wenn die Luftgeschwindigkeit zu hoch ist, prallt sie stark auf den Boden auf, was zu störenden Verwirbelungen führt.

Luftstrom einer Luftschleieranlage

 

Der Luftstrom der Luftschleieranlage muß so geregelt werden, daß er auf jedem Fall bis zum Boden reicht.

Die mitgelieferte Windmühle wird direkt unter den Luftstrom gestellt.

Bei ausgeschaltetem Luftschleier dreht sich das Windrad.

Bei Kühlraumtüren wird das FRIGOVENT Windrad durch die hinausfließende Kaltluft und bei Betriebstüren durch die hineinfließende Kaltluft angetrieben.

Wenn Sie die Anlage einschalten und die Luft-
geschwindigkeit erhöhen, sehen Sie, daß das Windrad langsamer wird und schließlich stehen bleibt.

Wenn das Windrad steht, ist garantiert, dass es auch im schwächsten Bereich des Luftstromes - nämlich am Boden – keinen Luftaustausch mehr gibt.